Am 28. Dezember 2015 stand die Welt des Rock’n’Roll für einen Moment still!

VOLTER klingen vielleicht wie…, sehen vielleicht aus wie… aber zelebrieren ihre

eigene energiegeladene Mixtur aus Rock, Punk & Metal. Wären Motörhead ein

Genre, würde man VOLTER genau in diesem platzieren.

Mit donnernden Drums und den Verstärkern auf 11 gedreht, halten sich die drei

Jungs an Regel #1 des Rock’n’Roll: „PLAY IT FUCKIN‘ LOUD“

Kompakt, kraftvoll und ohne Kompromisse präsentiert sich das Powertrio als perfekt

geölte Rock ‘n’ Roll Maschine. Ein Whiskey-befeuerter V8, der Einem auf höchster

Drehzahl die Ohren freipustet.

2014 im „Rocker“ in Hannover, die Livemusik dröhnt als sich Anton und Gregor über den

Weg laufen und sich bei ein paar Bier in ein Gespräch vertieften von dessen Ausmaß sie

nicht den blassesten Schimmer hatten. Die Geburtsstunde von VOLTER hatte geschlagen.

Mit „Hurricane Hardy“ an der Gitarre konnte es dann richtig losgehen.

Allen war klar das VOLTER nur für eine Sache stehen kann: Schnörkellosen, handgemachten

und absolut kompromisslosen Rock’n’Roll! Die von allen geteilte Vorliebe für den

Rock und Metal der 80er Jahre und dessen authentisches Equipment bildeten das

Fundament des VOLTER-Sounds.

Der Livepremiere im April 2016 folgte im August die erste in Eigenregie produzierte EP. Nach

einigen gespielten Konzerten und steigender Nachfrage nach einem Album, begaben sich

VOLTER ins Studio und meißelten 10 energiegeladene Songs ins Acryl die als Debut-Album

unter dem Namen „Off to War“ im September 2017 erschienen.

Das Interesse an VOLTER stieg und die Band wurde für zahlreiche Festivals und Klubgigs

gebucht was darin resultierte das man sich die Bühnen mit Bands wie Crowbar, Born from

Pain, den Nitrogods, den V8 Wankers und Night Demon teilte. Neben dem Open Hair

Metalfestival in Lichtenstein und dem Nitrofest in Hannover war eines der Highlights in der

Bandgeschichte der Auftritt auf dem Wacken Open Air 2018.

Mit Jake der seit Anfang 2019 die Gitarre zum kreischen bringt, nahmen VOLTER 2020 ihr

zweites in Eigenregie produziertes Album „High Gain Overkill“ auf welches im Januar 2021

erschien und dem Hörer wieder einmal das Credo der Band deutlich um die Ohren haut:

LOUD, RAW & HEAVY!

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.